PolizeiEinstellungs
   NEWSLETTER
   
       Ausgabe 9 - Dezember 2015  bürgerorientiert • professionell • rechtsstaatlich  

 

 


NEUER BEWERBUNGSREKORD!

Das Interesse am Polizeiberuf ist ungebrochen!

Für eine Einstellung zum 01.09.16 bewarben sich 9177 Bewerberinnen und Bewerber.

 

 



 

FROHE WEIHNACHTEN!

Lichter anzünden, Wohnung schmücken, Plätzchen backen, die Stille genießen, gemeinsam feiern, zur Ruhe kommen, auf das Wesentliche besinnen und glücklich sein!


Wir wünschen Ihnen wunderschöne Weihnachtsfeiertage und viele schöne Momente im kommenden Jahr.

 

ONLINEBEFRAGUNG

Ein Großteil der 9177 Bewerberinnen und Bewerber, die sich für eine Einstellung zum 01.09.2016 bei uns bewarben, haben sich bereit erklärt, an der Evaluation des Auswahlverfahrens teilzunehmen.

Hier erklären wir Ihnen warum die Evaluation für uns so wichtig ist.

 

 

 

 

 

NEUES VOM BEWERBERSERVICE

Hier stellt sich unsere neue Kollegin Carina David bei Ihnen vor.

 

DAS ERSTE PRAKTIKUM - Das erste Mal Polizei hautnah erleben

"Das Grundstudium ist vorbei, die Klausuren geschafft. Nachdem ich 10 Wochen lang in Selm für den Polizeialltag trainiert habe, kribbelte es mir in den Fingerspitzen. Ich wollte auf Streife und…" wenn Sie weiterlesen möchten, klicken Sie bitte hier.

 

 

 

   

PERSONALWERBUNG 2.0

Wussten Sie schon in der 8. Klasse was Sie beruflich machen wollten?

Wir begleiten die Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig mit "blicksta".

 

 

 

HIER GEHT ES ZU UNSERER FANPAGE.

 

 
 

 

 

 

 
 


Impressum

Der PolizeiEinstellungsNewsletter ist eine Publikation
des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten
der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW)
Im Sundern 1, 59379 Selm
vertreten durch den DirLAFP Michael Frücht

Verantwortlich für die Inhalte:

PORin Marion Künemund
LAFP NRW
Bildungszentrum „Carl Severing“ Münster
Weseler Str. 264, 48151 Münster
Tel.: 0251-7795 5301
dez53.geschaeftszimmer.lafp@polizei.nrw.de

Urheberrechte:

Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Inhalte dieses
PolizeiEinstellungsNewsletters dem Urheberrecht (Copyright).
Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung oder Verarbeitung
solcher Inhalte (oder Teilen davon) sowie eine Wiedergabe von Inhalten in elektronischen oder gedruckten Publikationen
und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger, ausdrücklicher Genehmigung durch die im Impressum genannten Verantwortlichen gestattet.

Haftungsausschluss und -beschränkung:

Es wird keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität
und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.
Die Polizeibehörde haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung
der im PolizeiEinstellungsNewsletter angebotenen Informationen entstehen.
Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind.

Hinweis zu Links und Verweisen:

Die Polizeibehörde ist nur für die „eigenen Inhalte“, die zur Nutzung bereitgehalten werden,
nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich.
Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden,
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen,
haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.