PolizeiEinstellungs
   NEWSLETTER
   
       Ausgabe 12 - September 2016 bürgerorientiert • professionell • rechtsstaatlich  

 

 





 

Die Bewerbungsfrist endet am 30.09.2016!

Seien Sie rechtzeitig dabei und kommen Sie 2017 ins Team der Polizei NRW!
Noch etwa vier Wochen können Sie sich bewerben, um die Chance auf eine der 2000 freien Stellen als Polizeikommissarin oder Polizeikommissar zu nutzen.

Bewerben Sie sich noch heute!


Facebookstreife 4.0

Vier Praktikanten erlebten den Polizeiberuf zum Anfassen. Sie konnten das SEK und die Bereitschaftspolizei live erleben. Die Diensthundführer mit ihren Diensthunden zeigten ihr Können im Bereich „Suchen und Finden“ und im Kriminalitätsbereich wurden Fingerabdrücke ausgewertet.

Den gesamten Beitrag lesen Sie hier.

 

 

Messe einstieg in Dortmund

Die Polizei NRW ist auf der Messe  „einstieg mit einem interaktiven Programm vertreten.
Lesen Sie hier, was Sie am 09. und 10. September in Dortmund erwartet.

 

NRW-Tag, 70 Jahre NRW - 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf

Hier gibt es einen Rückblick zum 70. Jubiläum unseres Bundeslandes und der Landeshauptstadt Düsseldorf.


 

Hier geht es zu unserer Fanpage.

 

 
 

    Aus technischen Gründen ist es zur Zeit nicht möglich, dass Sie den Newsletter über den unten aufgeführten Link abbestellen.
   Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen möchten, richten Sie bitte eine E-Mail an polizeiberuf@polizei.nrw.de.
   Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 

 
 


Impressum

Der PolizeiEinstellungsNewsletter ist eine Publikation
des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten
der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW)
Im Sundern 1, 59379 Selm
vertreten durch den DirLAFP Michael Frücht

Verantwortlich für die Inhalte:

PORin Andrea Rosenboom
LAFP NRW
Bildungszentrum „Carl Severing“ Münster
Weseler Str. 264, 48151 Münster
Tel.: 0251-7795 5301
dez53.geschaeftszimmer.lafp@polizei.nrw.de

Urheberrechte:

Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Inhalte dieses
PolizeiEinstellungsNewsletters dem Urheberrecht (Copyright).
Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung oder Verarbeitung
solcher Inhalte (oder Teilen davon) sowie eine Wiedergabe von Inhalten in elektronischen oder gedruckten Publikationen
und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger, ausdrücklicher Genehmigung durch die im Impressum genannten Verantwortlichen gestattet.

Haftungsausschluss und -beschränkung:

Es wird keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität
und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.
Die Polizeibehörde haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung
der im PolizeiEinstellungsNewsletter angebotenen Informationen entstehen.
Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind.

Hinweis zu Links und Verweisen:

Die Polizeibehörde ist nur für die „eigenen Inhalte“, die zur Nutzung bereitgehalten werden,
nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich.
Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden,
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen,
haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.