PolizeiEinstellungs
   NEWSLETTER
   
       Ausgabe 7 - August 2015  bürgerorientiert • professionell • rechtsstaatlich  

 

 

Die Zeit läuft: Je früher Sie sich bewerben, desto eher durchlaufen Sie das Auswahlverfahren!

Bewerben Sie sich jetzt!

 

 



 

Polizeiberuf zum Erleben!

Zum Start der diesjährigen Einstellungskampagne in Deutschlands größtem Kinosaal ermittelten 200 Schülerinnen und Schüler den Mörder in einem Krimistück und konnten einen Diensthund in Aktion auf der Bühne erleben.

Gleichzeitig wurden das neue Layout der Personalwerbung der Polizei Nordrhein-Westfalen und der neue Slogan "Genau mein Fall!" vorgestellt.

 

Von Filmrolle zu Handschellen - Vom Mediengestalter zum Polizeikommissar?

Ohne Abitur zur Polizei NRW!                                                                           

Lesen Sie hier wie Pascal auf dem Weg ist, seinen Traumberuf zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

Der Tag der offenen Tür

bei der Polizei Mettmann findet

am Sonntag, 23.08.2015 statt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Die aktuelle Ausgabe der Streife Juni/Juli ist online.

 

Themen:

- zentrale Vereidigungsfeier der Kommissaranwärterinnen und -anwärter in Dortmund

- Einzelheiten über die Personalwerbekampagne der Polizei NRW

- Deutsche Polizeimeisterschaften in verschiedenen Sportarten

- Sportlerehrungen

 

 

 

 

 



 

 

Alles rund ums Thema Bewerbung, Auswahlverfahren, Studium und interessante Geschichten unserer Auszubildenden finden Sie auch auf unserer Fanpage.

 

 
 

 

 

 

 
 


Impressum

Der PolizeiEinstellungsNewsletter ist eine Publikation
des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten
der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW)
Im Sundern 1, 59379 Selm
vertreten durch den DirLAFP Michael Frücht

Verantwortlich für die Inhalte:

PORin Marion Künemund
LAFP NRW
Bildungszentrum „Carl Severing“ Münster
Weseler Str. 264, 48151 Münster
Tel.: 0251-7795 5301
dez53.geschaeftszimmer.lafp@polizei.nrw.de

Urheberrechte:

Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Inhalte dieses
PolizeiEinstellungsNewsletters dem Urheberrecht (Copyright).
Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung oder Verarbeitung
solcher Inhalte (oder Teilen davon) sowie eine Wiedergabe von Inhalten in elektronischen oder gedruckten Publikationen
und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger, ausdrücklicher Genehmigung durch die im Impressum genannten Verantwortlichen gestattet.

Haftungsausschluss und -beschränkung:

Es wird keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität
und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.
Die Polizeibehörde haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung
der im PolizeiEinstellungsNewsletter angebotenen Informationen entstehen.
Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind.

Hinweis zu Links und Verweisen:

Die Polizeibehörde ist nur für die „eigenen Inhalte“, die zur Nutzung bereitgehalten werden,
nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich.
Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden,
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen,
haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.